Valkenburger Str. 7, 52525 Heinsberg 02452 860988-0 info@eyefidelity.it

Der moderne Arbeitsplatz - hybrides Arbeiten

In zahlreichen Firmen entsteht eine dynamische Diskussion um das Thema Präsenz am Arbeitsplatz. Immer mehr Teammitglieder erkennen die Vorzüge des Remote-Arbeitens und streben danach, einige Tage pro Woche von zu Hause aus zu arbeiten. Auf der anderen Seite gibt es Bedenken von Führungskräften, dass dies zu Lasten der Teamkommunikation und somit der Produktivität gehen könnte. Doch eine flexible Handhabung der Anwesenheit kann beiden Seiten Vorteile bringen. So kann beispielsweise der Einsatz modernster Technologie für hybride Meetings sicherstellen, dass das Personal, ob im Homeoffice oder unterwegs, genauso eingebunden ist wie die Kolleginnen und Kollegen im Büro.

Hybrides Arbeiten in Zahlen

Hybrides Arbeiten hat sich in der Mehrheit der deutschen Unternehmen und Behörden als fester Bestandteil etabliert. Dies geht aus einer kürzlich im Juli 2023 veröffentlichten Untersuchung des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGfP) hervor. Diese Studie, basierend auf Antworten von rund 400 öffentlichen und privatwirtschaftlichen Organisationen in Deutschland, zeigt, dass mehr als 80 Prozent der teilnehmenden Organisationen Betriebsvereinbarungen für hybrides Arbeiten implementiert haben. Diese Entwicklung unterstreicht einen Wandel in der Arbeitskultur: Arbeitgeber sind zu der Erkenntnis gelangt, dass Mitarbeiter auch von zu Hause aus effizient arbeiten und an Präsenzveranstaltungen teilnehmen können.

Mehr als die Hälfte der Unternehmen haben laut einer Studie Desk-Sharing eingeführt, was zeigt, dass feste Arbeitsplätze seltener werden und die Büroorganisation flexibler gestaltet wird. Dies spiegelt sich auch darin wider, dass ein beträchtlicher Anteil der Firmen keine festen Anwesenheitstage mehr vorschreibt, was auf eine Normalisierung von Büroflächeneinsparungen hinweist. Doch diese Flexibilität birgt Herausforderungen: Die Studie warnt vor einer möglichen "sozialen Erosion", da der Arbeitsplatz für viele Beschäftigte ein wichtiger sozialer und identitätsstiftender Anker ist. Trotzdem ist die Ortsflexibilität für viele ein Schlüsselfaktor bei der Jobsuche. Unternehmen stehen daher vor der Aufgabe, trotz hybrider Arbeitsmodelle eine starke Betriebsgemeinschaft zu erhalten und zu fördern.

Auswirkungen von hybriden Arbeitsmodellen auf das Arbeitsklima

Eine Atmosphäre des Vertrauens und der Kollegialität ist entscheidend, um die Bindung der Mitarbeitenden an das Unternehmen zu festigen und einen Nährboden für kreatives Teamwork zu schaffen. Unabhängig vom Standort sollten sich Mitarbeiter als wertvoller Teil der Gemeinschaft fühlen, was ihre Motivation steigert, für persönliche Interaktionen ins Büro zu kommen. Es sind nicht nur formelle Meetings, die zählen – oft sind es die informellen Gespräche, der "Flurfunk", die den größten Wert haben. Ein spontaner Austausch oder eine zufällige Idee, die beim Blick über den Schreibtisch oder bei Diskussionen am Kaffeeautomaten entsteht, kann den Verlauf eines Projekts maßgeblich positiv beeinflussen und ist ein klarer Vorteil gegenüber der isolierten Heimarbeit. Darüber hinaus fördert hybrides Arbeiten eine Kultur der Abstimmung und des Zusammenhalts, wenn beispielsweise familiäre Notwendigkeiten wie die Betreuung der Kinder bei Ausfall der KiTa oder ein wichtiger Handwerkstermin eine Anpassung der Arbeitsorte erfordern. Solche flexiblen Arbeitsmodelle erlauben es den Mitarbeitenden, sowohl beruflich als auch privat zu unterstützen, was wiederum das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Hierbei ist es essenziell, Räume für spontane Begegnungen und den Austausch von Gedanken zu schaffen und zu pflegen, was letztendlich die Betriebsgemeinschaft auch in einem hybriden Arbeitsumfeld festigt.

Und die Rolle der IT?

Die IT-Abteilung spielt eine zentrale Rolle bei der Umsetzung von hybriden Arbeitsmodellen. Eine der größten Herausforderungen ist die nahtlose Erreichbarkeit der Mitarbeiter, unabhängig von ihrem Standort. Voice-over-IPSysteme müssen zuverlässig funktionieren, um eine durchgängige Kommunikation zu gewährleisten. Des Weiteren ist die Bereitstellung von Kollaborationstools wie Microsoft Teams entscheidend, damit Mitarbeiter effektiv zusammenarbeiten und an Konferenzen teilnehmen können, egal welches Endgerät sie verwenden. Der sichere Zugriff auf sensible Daten wie Kundendaten, Angebote und Warenbestände ist ein weiterer kritischer Punkt. Die IT muss sicherstellen, dass die Daten geschützt sind und gleichzeitig von überall aus zugänglich. Dies erfordert eine robuste und sichere IT-Infrastruktur, die sowohl den Anforderungen des Datenschutzes als auch der Nutzerfreundlichkeit gerecht wird. Hierbei sind nicht nur technische, sondern auch organisatorische Hürden zu überwinden, indem klare Richtlinien und Schulungen für den Umgang mit diesen Systemen bereitgestellt werden.

Was Ist Microsoft Teams?

Microsoft Teams ist eine Plattform für die digitale Zusammenarbeit, die sich für hybride Arbeitsumgebungen eignet. Mit Teams können Nutzer Videokonferenzen abhalten, chatten, Dateien teilen und an Dokumenten gemeinsam arbeiten – alles von einem Ort aus. Es ermöglicht Teams, synchron zusammenzuarbeiten, als säßen sie im selben Raum, selbst wenn sie über den Globus verteilt sind. Die Plattform ist geräteübergreifend nutzbar, was bedeutet, dass man von jedem Computer, Tablet oder Smartphone aus auf Meetings zugreifen und Informationen austauschen kann. Die intuitive Benutzeroberfläche erleichtert den Einstieg und die tägliche Anwendung. In der hybriden Arbeitswelt dient Microsoft Teams als verbindendes Element, das die physische Distanz zwischen den Teammitgliedern überbrückt und die Zusammenarbeit sowie die Unternehmenskultur stärkt.

Weitere Informationen

Persönliche Meetings - auch ohne physische Anwesenheit

Professionelle Meetings ohne physische Anwesenheit erfordern eine nahtlose Technologieintegration. Häufig treten bei der Verwendung persönlicher PCs Schnittstellenprobleme auf, die Zeit kosten. Appliance-basierte Lösungen, wie die von Logitech angebotenen, vereinfachen die Verwaltung und Integration in bestehende Systeme wie Microsoft Teams Rooms. Mit Verwaltungstools und Logitech Sync können IT-Teams Videoausrüstungen und Konferenzraumtechnik mit geringem Aufwand bereitstellen und warten. Dies beinhaltet Monitoring, Ferndiagnose und Analysen, die Ausfallzeiten minimieren und Supportleistungen erleichtern. Logitech verwendet ein speziell für Videokommunikation angepasstes Android-Betriebssystem, das die Geräte zu einem reibungslosen Zusammenspiel bringt und einfache Implementierung sowie Verwaltung ermöglicht. So wird eine hohe Audio- und Videoqualität für alle Meeting-Teilnehmer sichergestellt.

Die Wahl der richtigen Hardware

Die richtige Hardwareauswahl ist ein Schlüsselfaktor für effizientes mobiles und flexibles Arbeiten. Ein vielseitiges Gerät wie das Microsoft Surface, das sich nahtlos von einem Tablet in einen Laptop verwandeln lässt, kann den Arbeitsalltag enorm erleichtern. Bei mobiler Arbeit zählen vor allem Kompatibilität und Leichtigkeit. Schwerfällige Geräte sind passé. Wir beraten dich individuell, um die ideale Hardware zu finden, die leicht, leistungsfähig und perfekt auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Schlusswort - Maximale Flexibilität

Die Arbeitswelt hat sich nachhaltig gewandelt. Die Flexibilität des Homeoffices wird ergänzt durch die Dynamik agiler Teamarbeit, die häufige Besprechungen und spontane Ad-hocMeetings mit sich bringt. Dafür ist kein umständlicher Weg ins Büro nötig. Aber moderne Büroumgebungen sind so gestaltet, dass sie zum Kommunikationsund Kreativzentrum werden – optimal für hybrides Arbeiten und die soziale Interaktion. Sie fördern den Austausch, das effektive Arbeiten und das Sprudeln neuer Ideen. Hybrides Arbeiten kann die Teamarbeit intensivieren, wenn es richtig umgesetzt wird. Arbeitgeber, die diese neue Arbeitslogik verstehen und anwenden, schaffen es, Mitarbeitende stärker zu binden und sind attraktiv für Talente, die sich einen modernen Arbeitsplatz wünschen

IT Sicherheit 2023

IT-Sicherheit 2024: Wichtige Investition für Unternehmen

IT-Sicherheit in 2024 ist essentiell für den Schutz und Erfolg von Unternehmen. Mit steigenden Cyberbedrohungen und strengen Datenschutzvorschriften wird die Absicherung digitaler Infrastrukturen zur Priorität. Die Investition in fortschrittliche Sicherheitstechnologien, die Implementierung von Zero-Trust-Architekturen und die kontinuierliche Schulung der Mitarbeiter bilden die Grundlage für eine robuste Verteidigung gegen Cyberangriffe und sichern die Zukunftsfähigkeit im digitalen Zeitalter.

Artikel lesen »

Interesse geweckt?

Kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.


    Post Views: 315